NEUE MAJESTÄTEN DES BSV

Mitte September ging nach „jahrelanger“ Amtszeit das König-Sein von Marcel Spieker zu Ende. Er und seine beiden Ritter Dirk Janissen und Bernd Lüttge kamen unfreiwillig und pandemiebedingt in den Genuss die Königs- und Ritterketten 2 Jahre länger tragen zu dürfen als beabsichtigt. Im Rahmen des wieder in den September ausgelagerten BSV-Vogelschusses durften Sie ihre Ämter ein letztes Mal ausfüllen, ehe ihnen die Würde dann vor dem Vogelschuss zur Ermittlung der neuen Majestäten abgenommen wurde. Wir danken Marcel, Dirk und Bernd für tolle Königsjahre, viel Fleiß und Engagement und schlussendlich eine tolle Kirmes 2022!

Um dem Vogelschuss zur Ermittlung der BSV-Majestäten wieder mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und den Klompeball am Kirmes-Montag etwas zu entschleunigen, hat sich der BSV entschlossen die Veranstaltung auf den „alten Termin“ in den September zu legen und ihr mit einem entsprechenden Rahmenprogramm etwas zusätzlichen Glanz zu verleihen. So trafen sich die Schützen am 17.09. zur Mittagszeit – voll uniformiert selbstverständlich – zum Antreten auf der Pfarrwiese vor St. Anna. Es folgte bei leider etwas regnerischem Wetter ein Platzkonzert und ein Umzug durch Windberg, der in einem festlichen Zapfenstreich vor der katholischen Kirche endete, von wo aus es anschließend und pünktlich auf der Pfarrwiese mit dem Höhepunkt des Tages, dem Vogelschuss, weiterging.

Ermittelt wurde traditionell zunächst der Gästekönig für das Jahr 2023. Den Wettbewerb konnte Frank Daniels, neuer Leiter der Stadtsparkassen-Filiale Windberg, für sich entscheiden. Wir gratulieren recht herzlich!

Es folgte der Vogelschuss unseres Nachwuchs um die Würde des Jungkönigs für das Schützenjahr 2023. Zwar war der Vogelschuss nur ein Zweikampf, aber dennoch hochspannend, weil das „Federvieh“ aus Holz einfach nicht fallen wollte und sich kurios mit einem Zeh auf der Stange hielt. Nach 174 Schuss fiel der Vogel aber dann doch – bei Luke Theißen von der St. Brigitta Bruderschaft, unserem neuen Jungkönig 2023. Herzlichen Glückwunsch, frohes Schaffen und viel Spaß in deinem Königsjahr! Zu seinen Rittern ernannte er Ben Laschat von der Schützenkompanie Reserve und Dominik Lüttge von der Jägergruppe Siedlung-Großheide.

Nicht annähernd so dramatisch verlief der Vogelschuß des Altkönigs. Marco Fels von der St. Brigitta Bruderschaft hatte sich bereits im Vorfeld des Vogelschusses als Kandidat ins Spiel gebracht und fleißig Schussmarken für sich und seine Kompanie eingesammelt. Marco Fels hatte keine echte Konkurrenz, schoss allerdings trotzdem nicht alleine, denn er machte ein echtes „Team-Event“ daraus den Vogel locker zu schießen: Jedes Kompaniemitglied der St. Brigitta Bruderschaft durfte schießen, aber als der Holzadler zu wackeln begann, ließ er es sich natürlich nicht nehmen, ihn selber runter zu holen und sich zum neuen König des Bürgerschützenvereins Windberg-Großheide zu krönen! Er machte BSV-Major Oliver Küppers und Gerd Dresen zu seinen beiden Rittern. Der BSV wünscht Marco, Oliver und Gerd gutes Gelingen und ein unvergessliches Königsjahr 2023!

Jungkönig Luke Theißen (links) und Altlönig Marco Fels (rechts) von der St. Brigitta Bruderschaft
v.l.n.r.: Ritter Oliver Küppers, König Marco Fels, Ritter Gerd Dresen
Jung- und Altkönigskompanie 2023 – die St. Brigitta Bruderschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.